Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Holz aus dem Helden gemacht werden

Deutsch-Französisches Projekt der Auszubildenden im Tischlerhandwerk

Peter-Behrens-Schule und LycéeLumière aus Luxeuil-les-Bains

Anfang März 2018 war es soweit. Nach entsprechender Vorbereitungszeit, unserem Besuch in Luxeuil und der Besuch unserer französischen Kollegen an der Peter-Behrens-Schule, konnte das Projekt nun im Frühjahr dieses Jahres umgesetzt werden.

Vom 26.2. – 2.3.2018 haben wir mit 9 französischen Schüler*innen und 11 deutschen Auszubildenden der Tischlerklasse eine gemeinsame Projektwoche umgesetzt. Organisiert und vorbereitet wurde das Projekt gemeinsam von den französischen Kollegen*innen Karine Guilerey, Martial Morel, Dominique Hezard , Magdalena Pripusic und unseren Kollegen*innen der Abteilung Bau- und Holztechnik Karlheinz Graulich, Uli Beck, Dietmar Forchheim und Andrea Schneider.

Das Projektziel der Woche war die gemeinsame Herstellung eines kleinen Möbelstückes - ein kleiner „Beistelltisch zum Klappen“ - der interkulturelle Austausch und das gemeinsame Arbeiten trotz der sprachlichen Barrieren. Für die französischen Auszubildenden war vor allem die Arbeit in unseren Werkstätten, der Besuch eines deutschen Handwerksbetriebes, die Exkursion nach Frankfurt und der Jugendstilspaziergang in Darmstadt, verbunden mit Stadtführungen und Museumsbesuchen, von großem Interesse.
Die Projektwoche begann am Montag mit einem geselligen Abend in der Jugendherberge Darmstadt. Über erste sprachliche Annäherungen mit Sprachanimationen und Spielen und vor allem durch das gemeinsame Abendessen der mitgebrachten und selbstgemachten Köstlichkeiten der jeweiligen Regionen, kam es zu einem regen Austausch und fanden sich die ersten Interessengruppen zusammen.

Am Dienstag war Werkstatt-Tag. Im Tandem, ein deutscher und ein französischer Azubi, wurden die vorbereiteten Holzwerkstoffe zu einem kleinen Tisch verarbeitet und fertig gestellt. Der Mittwoch war für die Firmenbesichtigung der Basso GmbH in Weiterstadt reserviert. Mittwochnachmittag wurde unser Besuch aus Frankreich nach einem Spaziergang durch Darmstadt auf der Mathildenhöhe in die Kunst der Jugendstil-Möbel  und das historische Jugendstilensemble in der Umgebung des Fünf-Finger-Turms eingeführt.

Der Donnerstag führte in die Region nach Frankfurt. Eine Führung durch das neu gebaute Historische Museum und der anschließende Stadtgang haben die historischen Besonderheiten der Rhein-Metropole unseren Gästen aus Frankreich näher gebracht.

Am Freitag wurden dann die letzten Feinheiten am „Holzobjekt“ fertig gestellt, so dass unsere Gäste mit ihren fertigen Tischen zufrieden nach Luxeuil zurück fahren konnten.

Insgesamt eine gelungene Woche mit zufriedenen Schülern: Die Verständigung zwischen den Schülern und das Arbeiten im „Tandem“ hat, trotz der sprachlichen Schwierigkeiten, sehr gut funktioniert und sogar zu Freundschaften geführt.

Wir sind gespannt auf unseren Gegenbesuch im Herbst und freuen uns auf die Fortsetzung des Projekts.